Sag‘ beim Abschied leise Servus …

Alles was du siehst gehört dir

Die weiten, hügeligen Felder nach den letzten Häusern, sie sammeln den Regen und den Schnee, damit der Hennigbach aus seinem Bett auf die Straße treten kann, wenn es für ihn an der Zeit ist. Über dem Schnee liegt an guten Wintertagen ein goldgelber Schein der gerade aufgehenden Sonne. Dann sind sie zu sehen, die Alpen. Vom Hochfelln über den Felskamm der Kampenwand bis zu den vielen Spitzen des Kaisergebirges. Scharf und dunkel heben sie sich vom Himmel ab. Bis der Wald sie verdeckt und dutzende, hunderte Rehe vor dem Fenster vorbeifliegen.

Blick auf den Wendelstein vom Bahnhof Grub aus

Blick auf den Wendelstein vom Bahnhof Grub aus

Weiterlesen

Was Wanderer wirklich wissen wollen – goedendag Nederland!

Wie immer am Silvestertag steht die diesjährige Edition der wunderbaren Welt der Google-Suchbegriffe an. Die Promidichte hat im Vergleich zum letzten Jahr drastisch abgenommen. Dafür wird es international. Selbst zu Regionen und Ländern, in denen ich noch gar nicht war, kommen Suchende über ihre Google-Suchbegriffe auf dieses kleine Blog. Von Japan geht es über Larissa in Griechenland und Alpe d’Huez in Frankreich auch gleich nach Finsing in Oberbayern, was nur ein paar Radlminuten von uns aus gelegen ist. Zum „goedendag Nederland“ aus dem Titel kommen wir dann auch später noch. Aber jetzt geht es direkt zu den ungewöhlichsten Suchanfagen des Jahres 2019.
Weiterlesen

Was Wanderer wirklich wissen wollen – Die Yellow-Press-Edition

So viel Prominenz wie in diesem Jahr war noch nie in den Suchergebnissen. Und damit meine ich nicht die Huberbuam, Reinhold Messner, Karl Gabl oder Heinz Zak. Die werden natürlich auf einem Bergblog gesucht und auch gefunden. Aber in diesem Jahr habe ich bei der Suche nach ungewöhnlichen Suchanfragen ganz neue Prominente kennengelernt. So viele, dass „Was Wanderer wirklich wissen wollen“ in diesem Jahr als Yellow-Press Ausgabe daherkommt.
Weiterlesen

Was Wanderer wirklich wissen wollen – Edition 2015

Es wird Zeit für den kleinen Jahresrückblick dieses Blogs. Wie üblich wird es keine Auflistung der Touren des vergangenen Jahres, dazu gibt es ja bereits Artikel. Oder sie kommen noch, wenn ich die Zeit dazu finde! Wie in den vergangenen Jahren habe ich in Google Analytics nach ungewöhnlichen Suchbegriffen gesucht, mit denen Benutzer 2015 von Google auf meine Site geschickt wurden. Manche Suchanfragen sind wieder dabei gewesen, die Google überfordern oder verwirren. Dann schickt die Suchmaschine die Fragesteller zu auf-den-berg.de. Weil sie weiß, dass ich mir am Ende des Jahres die Zeit nehme, einige ganz besonders knifflige Fragen persönlich zu beantworten. So arbeiten wir schon seit einigen Jahren erfolgreich zusammen.
Weiterlesen